Samstag, 4. April 2015

Isabel für JKPP und IF Warrior

Ich habe heute endlich das angefangene Portrait von Isabel fertiggestellt. Irgendwie hatte ich nicht den richtigen Flow... aber das ist nicht so schlimm, denn die Skizze ist ja nur fürs Skizzenbuch.


Dann ist ja auch wieder Freitag und es gibt wieder ein neues Thema auf "Illustration Friday" Dieses Mal tat ich mich wirklich hart. "Warrior". Einen Krieger aus dem Kopf zeichnen ist gar nicht mein Ding. Es gibt dazu hervorragende Illustrationen im Netz, begünstigt durch die vielen Comprterspiele. Dashalb bitte nicht lachen....lach...rofl...







Samstag, 28. März 2015

IF Outside

Traumhaftes Wetter, Wochenende und ich eine Magenverstimmung. Ich saß mit einer Decke auf dem Balkon und skizzierte für Illustration Friday das Thema "outside". Da ich mich momentan zeichnerisch mit Hasen beschäftige, musste ich gar nicht lange nachdenken, wie ich das Thema angehe...


Von Glühlampen, Käfern und Shaun dem Schaf

Die Würfel sind gefallen. Die Storywürfel gaben mir Sprechblase, Schaf, Fisch, Weltkugel, Wecker und Fische vor und ich versuchte das in eine Zeichnung zu packen. Jetzt zählt Shaun das Schaf Fische... :-)

Spontan fiel mir dann noch diese Zeichnung einer Glühlampe ein, die Insekten anzieht und dann zur Falle wird...




Stricken

Ja, das hatte ich bisher verschwiegen.... Ich stricke schon seit ca. 40 Jahren. Bevorzugt arbeite ich am Abend vor dem Fernseher. Das heißt, wenn ich aus der Firma komme, koche und danach einfach keine Lust mehr habe irgendetwas Produktives zu machen, dann setze ich mich gerne vor den Fernseher. Aber da packt mich das schlechte Gewissen. Und das kompensiere ich gerne mit "Stricken vor dem Fernseher". Leider machen meine Augen abends immer weniger mit. Unifarbene Musterpullis, mit dunkler Wolle - Farbwechsel machen mir echte Schwierigkeiten. Ich startete Anfang März mit einem Kurzarmpullover mit Blumenmuster. Nicht, dass ich mir nur zwei Farben gesucht hatte. Nein ich stricke mit zwei dünnen Sockenwollen mit Farbverlauf. Was mich da gebissen hat, kann ich nicht sagen. O.K. dieser Pulli geht gar nicht am Abend. Und was mache ich...ich starte parallel ein zweites Projekt. Ein Jäckchen mit einem komplizierten Anjourmuster. Zählen, wenn im Krimi nach dem Mörder gefahndet wird....Ich glaube, das Tier, das mich bei dem Farbwechselpullover gebissen hat, hat wieder zugeschlagen. Der Rücken wird sogar aus der Mitte des Rückenteils mit einem Nadelspiel gestartet. Es könnte gut sein, dass das zwei UFOs (unfinished Objects) werden und ich dann doch noch ein paar Socken starte.


Hunger of the Pine

Ich liebe Musik. Schon im Kindesalter waren Musik und Bücher neben dem Zeichnen das Wichtigste für mich. Leider bin ich talentfrei, wenn es um die Erzeugung von schönen Klängen geht. Ich singe gerne und laut, bis die Ohren meines Ehemanns bluten. Und genau dieser Ehemann meinte, warum ich nicht lieber eine Illustration zum Lied mache. In der letzten Zeit hatte ich mich in die Musik von Alt-J verliebt. Und so versuchte ich mich ohne jegliche Vorlage an die Illustration von "Hunger of the Pine".



Hunger of the Pine

Sleeplessly embracing
Butterflies and needles
Line my seamed-up join
Encased in case I need it
In my stomach, for my heart
Chain mail

Hunger of the pine

Sleeplessly embracing
Yawn yearns into me
Plenty more tears in the sea
And so you finally use it
Bedding with me you see at night
Your heart wears knight armour

Hunger of the pine
(I'm a female rebel)
Sleeplessly
Embracing
You

Realization grew on me
As quickly as it takes your hand
To warm the cool side of the pillow
I'm there for you, be there for me
I'll hum the song the soldiers sing
As they march outside our window
Hunger of the pine

Hunger of the pine
(I'm a female rebel)
Sleeplessly
Embracing
You

Samstag, 21. März 2015

IF Ruckus und Sonnenfinsternis

Die Sonnenfinsternis hat mich heute zu einer kleinen Hasenzeichnung inspiriert. Und welchen Mond würden wohl Hasen am liebsten sehen ?....

1_3 The total eclipse by the carrot
Die Zeichnung "Fisheye" entstand völlig frei. Ich hatte kurz auf ein paar Würfel geblickt und das Auge angefangen. Der Rest ergab sich während dem Zeichnen...

1_2 Fisheye

Ich habe das Skizzenbuch noch schnell mit Instagram fotografiert. So sieht man die Dimension besser.

 
Das neue Thema bei Illustration Friday ist "ruckus". Ich kannte das Wort nicht und musste es googeln. Dabei bin ich auf eine Honda Ruckus gestoßen. Dieser Roller wird extrem gerne aufgebrezelt. Wahrscheinlich ist das so beliebt, dass es wohl gar kein Original mehr gibt. Ich zeichnete spontan eine "customized" Ruckus und setzte zwei Hasen drauf....Naja...aber trotzdem irgendwie witzig.
1_4 IF Ruckus


Donnerstag, 19. März 2015

In my book of dreams

Ich wurde die letzen Wochen sehr von Nina Johannson inspiriert. Sie zeichnet seit Anfang des Jahres in einen kleinen Kalender jeden Tag eine kleine Zeichnung. Sie will damit Ihre Phantasie anregen und in diesem Büchlein mehr aus dem Kopf zeichnen, als durch direkte Beobachtung. Als Inspiration benutzt sie eine App, in der 9 kleine Motivwürfel zu einer surrealen Geschichte anregen.

Ich denke schon seit mehreren Wochen darüber nach und möchte nun ein kleines Büchlein mit lustigen, nachdenklichen und surrealen Geschichten füllen. Ich habe mir die App "Rory's Story Cubes" ebenfalls besorgt. In meiner  Fantasie sind bereits einige Bilder entstanden. Ich muss jetzt lernen diese Bilder auf Papier zu bringen. Es wird ein hartes Stück Arbeit und mich ganz schön fordern. Ganz ohne etwas zu schummeln, wird es nicht gehen. Mir fehlt oft noch das Wissen um die Darstellung einiger Dinge. Aber ich hoffe, das wird sich mit der Zeit bessern. Allerdings setzt ich mich nicht zeitlich unter Druck. Es muss keine Zeichnung pro Tag werden. Es soll ja vor allem Spaß machen. Und ich hoffe, ich habe bald ein kleines Büchlein voller kleiner Zeichnungen....

Die erste Zeichnung habe ich außerdem zum Thema "Strong auf Illustration Friday gestaltet.

In my book of Dreams 1_1
kleines Bildchen auf Instagram


Samstag, 14. März 2015

Sonntag, 8. März 2015

Wunderschönes Wochenende

Der Frühling startet durch!
Blauer Himmel, laue Temperaturen weckten mich aus dem Winterschlaf. Ich hoffe ich kann meine Lethargie, die ich über die kalte Jahreszeit entwickelt habe, endlich ablegen und wieder aktiv werden.
Am Samstag kam die neue Ausgabe de Magazins "flow". Die Zeitschrift ist sehr inspirierend. Außerdem habe ich es mir mit zwei Büchern von Felix Scheinberger auf dem Balkon bequem gemacht.

Seit Monaten hadere ich damit, wie ich mich weiter entwickeln will. Der Gedanke endlich an einer Einzelausstellung arbeiten zu müssen, setzte mich derart unter Druck, dass mir die Lust aufs Zeichnen und Malen verging. Ich konnte mich für kein Thema und keinen Stil entscheiden. In mir wuchs die Erkenntnis, dass ich eigentlich wesentlich lieber illustriere und "keine weltbewegenden Kunstwerke" schaffen will. Ich möchte mich ausprobieren und die Zeichnerei wieder als Hobby und Ausgleich zum Beruf sehen. Und ich will Spaß an Neuem und mehr Mut beweisen was meinen Stil betrifft. Ich hoffe meine Phantasie zu beflügeln und möchte Dinge zeichnen lernen, die ich nicht vor mir sehe. Da habe ich absolute Defizite. Deshalb kaufte ich mir 2 Bücher "Wasserfarben für Gestalter" und "Illustration...100 Wege einen Vogel zu malen" von Felix Scheinberger. Außerdem leistete ich mir ein Buch über digitale Illustration um mein digitales Zeichentablet zu nutzen. Als erstes Projekt möchte ich mir ein Thema setzen, dass ich in diversen Stilen bearbeiten will, bis mir nichts mehr dazu einfällt. Da bald Ostern ist, dachte ich an den "Hasen...das Karnickel...das Bunny...den Lapin" Ich wähle bewußt ein Thema, damit die Angst vor dem weißen Blatt genommen ist, denn ich sitze oft vor einem weißen Papier und weiß nicht, was ich zeichnen soll. Zu viel geistert mir im Kopf herum und bevor ich etwas anpacke...lasse ich es meist.
Meine ersten Hasen entstanden nach einer Figur, die mir mein Mann vor Jahren mitgebracht hat.

Fineliner in Moleskine Sketchbook
Fineliner in Moleskine Sketchbook
Tusche (Füller) und Wasserfarbe

Später zeichnete ich noch eine schnelle Skizze aus dem Buch von Felix Scheinberger. Allerdings verwendetet ich wasserlösliche Tinte.
nach Felix Scheinberger
schnelles Selbstportrait 3 Minuten, Tusche und Wasserfarbe

Ira, JKPP, Tusche-Skizze 5 Minuten


Stastmuseum München

Am 1.3.2015 war es wieder soweit. Die Urban Sketcher München trafen sich im Stadtmuseum. Mich zog es gleich in die Puppenspiel-Abteilung. Dort werden traumhaft schöne Marionetten gezeigt.


Die Zeichnunge des Mechanisches Theater, Göttingen,  Halt! "Die Klappe" hatte ich letztendlich ruiniert, deshalb ging ich mit digitaler Farbe drüber...irgendwie mag ich es...



Leider kann man nicht alles auf einmal zeichnen, also entschloss ich mich unter anderem die skurillen Figuren von Harry Kramer zu skizzieren. Bleistiftzeichnung DIN A5, Mechanisches Theater Zwischen 1952 und 1958 entstanden zwei Programme des mechnischen Theaters: 13 Szenen und Signale im Schatten. Die automobilen Skulpturen konnten sich durch Federmotoren aus Uhrwerken selbstständig bewegen. Harry Kramer wurde später auf der documenta III durch seine kinetischen Kunstwerke bekannt.
Später traf sich eine große Sketchergruppe in dem Cafe Woerner's. Natürlich wurden dort wieder Skizzenbücher herumgereicht und leckerer Kuchen verspeist. Dabei entstand auch das ein oder andere Portrait der Sketcher. Hier zeichnten Martin und ich uns gegenseitig. Ich hoffe, man kann ihn erkennen.